Aktuelles & Termine |   Personen & Gremien |   Gemeinde ³ |   Archiv |   Terminkalender |  


Szenerie Pfarrfest 2018.

Aktuelles & Termine



PFINGSTEN 2018


Gottesdienstordnung

MastBlog  ;-)




Aktuelle Gottesdienstordnungen


Gottesdienstordnung Pfarrei Hl. Martin (Schema)







Titel Gemeinde³ 28






























Wahlergebnis in Tabellenform

 G´wählt is     Am 11. und 12. November wurde der Pfarrgemeinderat für die Wahlperiode bis 2021 gewählt.

▶ Mehr erfahren











Wappen 8th Armored Division

 Projekt: Neuhaus in denkwürdiger Zeit     Ein besonders wichtiges und interessantes Kapitel der Neuhäuser Geschichte ist die Zeit von März bis Juni 1945.

Dieser Zeitraum schließt die Zerstörung der Nachbarstadt Paderborn, das Ende des nationalsozialistischen Terrors, die schweren Gefechte am 2. (Ostermontag) und 3. April und den Neubeginn unter drei Obrigkeiten - der britischen Militärregierung in Paderborn, den von ihr im Amt belassenen oder neu eingesetzten deutschen Amtsträgern und den amerikanischen Teams in Ämtern und Ortschaften - ein.

Ich habe vor einiger Zeit festgestellt, daß ich sehr wenig über diese Zeit weiß, und bin gerade dabei, das zu ändern. Ergebnisse werde ich im kommenden Jahr veröffentlichen. Jede und Jeder, der dies liest, ist herzlich eingeladen, bei diesem Projekt mitzumachen - mit eigenen Erinnerungen, Familiengeschichten, aber auch mit Fragen, die mir bisher noch nicht eingefallen sind.

▶ Fragen & Antworten,... Alles willkommen!

(Grafik: ▶ Wkimedia Commons)





Logo der 950 Jahrfeier des Imad-Doms

 950 Jahres Bau des Doms durch Bischof Imad     Als Bischof Imad, ein Neffe von Meinwerk, im Jahr 1068 einen neuen Dom baute, führte er eine Neuheit ein: Er verlegte den Haupteingang des Gotteshauses an die Südseite, dort, wo die Stadt lag. Der Dom, bis dahin hauptsächlich eine Kirche des Königs, wurde so zur Kirche des Volkes.

▶ Mehr zu diesem Bauwerk und diesem Jubiläum







Collage mit Titeln der vermissten Ausgaben

 Gemeinde³/21-24     Das Rätsel um die Ausgaben 21 bis 24 ist weiterhin ungelöst. Der Wahrheitsfindung dienliche Hinweise werden nach wie vor gern entgegengenommen, im Pfarrbüro oder

▶ per E-Mail















Eingang zum Zeltplatz bei Bonn

 KLJB: Zeltlager vom 13. bis 24. August     Wir, die KLJB Mastbruch, fahren auch dieses Jahr wieder in den Sommerferien ins Zeltlager. Ziel ist, den Jugendzeltplatz Bonn vom 13. August bis 24. August zu erkunden. Wer schon einmal mit im Zeltlager war, weiß, was ihn erwartet...



▶ Mehr erfahren







 Fronleichnam, 31. Mai     Unser Glaube hat mit der Innerlichkeit zu tun. Daß der große Gott mich lieb hat, wie ein Papa oder eine Mama ihr Kind, soll mir zu Herzen gehen. Die andere Seite der Medaille: Das ist keine Privatsache. Der Glaube gehört nach draußen, in die Peripherie, wie der Papst uns immer wieder sagt. Das will Fronleichnam.

Die Prozessionen sind in diesem Jahr in Schloß Neuhaus und in Sande. In Schloß Neuhaus wird die Hl. Messe am Brunnentheater gefeiert, danach zieht die Prozession in die Immendinger Straße / Ecke Busestraße, wo ein Segensaltar aufgebaut ist. Von dort geht es zum feierlichen Abschluss zurück in die Pfarrkirche. Für die Prozession in Schloß Neuhaus werden Liederzettel gedruckt, Sie brauchen kein Gotteslob.

Die Fronleichnamsprozession in Sande führt dieses Jahr zu folgenden vier Wegstationen: Rosmarinstraße; Sunderkamphütte; Feuerwehr; Familie Alois Meermeier und zurück zur Kirche. Der Zug wird abgesichert von der Sander Feuerwehr, die in diesem Jahr erstmalig die dritte Station am Feuerwehrhaus schmückt. Die Kinder des Kindergartens St. Marien treffen sich mit Blumenschmuck an der vierten Station bei Familie Meermeier. Für die Prozession in Sande bringen Sie bitte ihr Gotteslob mit.



 Pfarrbüros in den Pfingstferien     In der Woche vom 22. bis 25. Mai hat das Zentrale Pfarrbüro täglich von 09.00-12.00 Uhr geöffnet. Die Pfarrbüros in St. Joseph, St. Michael und St. Marien bleiben in dieser Woche geschlossen.



 Nächster Seniorennachmittag am 14. Juni     Am Fest Christi Himmelfahrt, 10. Mai, ist unser monatlicher Seniorennachmittag ausgefallen. Wir treffen uns das nächste Mal am Donnerstag, 14. Juni, um 15.00 Uhr zur Hl. Messe und zum anschließenden Kaffeetrinken im Pfarrzentrum.



 "Maria, Maienkönigin..."     „Maria, Maienkönigin, dich will der Mai begrüßen..", so haben früher die Menschen im Mai gesungen. Die Freude üer das Erblühen des Lebens in der Natur galt auch immer der Gottesmutter Maria, weil sie uns auf das Leben hinweist, das sie uns in Jesus Christus gebracht hat. Deshalb sind die Kinder der KiTa St. Joseph ebenso wie alle anderen eingeladen, an jedem Mittwoch im Mai mittags ab 12.00 Uhr zu einem kurzen Gruß und Segen in unsere Kirche St. Joseph Mastbruch zu kommen.







 "Gott ist nur Liebe" - Taize in der 4a     Ein neues meditatives Angebot, das sich an der Taizé Gemeinschaft orientiert, hat im Januar in der Schloßstraße 4a begonnen. "Gott ist nur Liebe" – dieser Erfahrung spüren die Teilnehmer nach in der Stille, mit Impulsen, Liedern und Begegnungen. Die Abende finden an jedem letzten Montag im Monat jeweils von 19.00 bis 20.00 Uhr statt und werden von Zita Ochs geleitet; eine Anmeldung ist nicht erforderlich.



 Monatliche Atempause in der 4a     Die Monatliche Atempause ist eine Einladung zum inneren Auftanken. Wenn Sie spüren, daß es bei Ihnen Zeit ist für eine Atempause und/oder Sie nach Anregungen und Hilfen suchen, um Ihren Alltag aus dem Glauben heraus zu gestalten oder nach neue Impulsen suchen, dann besuchen Sie die Monatliche Atempause in der 4a. Dieses Angebot findet regelmäßig jeden zweiten Dienstag im Monat im Wohnzimmer der Schloßstraße 4a von 19.00 bis 19.45 Uhr statt. Alle Daten und Uhrzeiten ohne Gewähr. Anmeldungen sind nicht erforderlich; Ansprechpartnerin ist Petra Scharfen, Gemeindereferentin und Geistliche Wegbegleiterin. Die Termine für das erste Halbjahr 2018: 13. Februar, 13. März, 10. April, 8. Mai, 12. Juni, 10. Juli - und dann sind Sommerferien!





Logo des GlaubensGartens

 Der GlaubensGarten auf der LGS - erklärt     Die Präsenz von zehn unterschiedlichen Religionen, Konfessionen und Weltanschauungen auf der Landesgartenschau 2017 in Bad Lippspringe war ein besonderer Beitrag, der von der Projektgruppe GlaubensGarten konzipiert und mit Leben gefüllt wurde. Das friedliche und tolerante Miteinander in der Verschiedenheit des Glaubens und der Kulturen sollte so sichtbar und erlebbar gemacht werden.


Mit Hilfe des Erzbistums wurden zwei kurze Filme erstellt, in denen Kinder den GlaubensGarten erklären und mit Leben erfüllen; diese wunderbaren Filme sind auf youtube auch nach dem Ende der Gartenschau frei zugänglich,

▶ hier (4:15)

▶ und hier (9:32).




Kathedrale von Tours

 Auf den Spuren des Hl. Martin     Unsere neu gegründete Pfarrei Hl. Martin mit ihren vier Gemeinden führt vom 13. bis 19. Oktober 2018 eine siebentägige Rundreise durch. Wir wollen auf den Spuren des Hl. Martin gemeinsam pilgern und seine Person und sein Werk anhand der Orte, die er regelmäßig besuchte, gemeinsam erleben. Unser Weg führt uns nach Amiens, wo Martin den Bettler traf...

▶ Planung, Anmeldung, Kosten

(Foto: ▶ Wikimedia Commons)




















 Wer hat unsere Pfarrkirche gebaut?     Diese und viele andere Fragen werden in der Geschichte unseres Ortsteils beantwortet: von der Steinzeit bis heute, 46 Seiten, 8.415 Wörter, 23 Bilder, 2,5 Megabyte.

▶ Mehr lesen (PDF 2,5 MB, Version 08. 09. 2017)

Titelseite



1.000Jahr Feier 2036


 2036: 1.000 Jahre (Schloß) Neuhaus     Die wenigsten Orte haben eine Geburts-/Gründungsurkunde; die "erste urkundliche Erwähnung" gilt dann als Ersatz. Der Haupthof Neuhaus wird in einer Urkunde des Bischofs Meinwerk aus dem Jahr 1036 zum ersten Mal erwähnt. Deshalb hat Schloß Neuhaus 2036 guten Grund, sein 1.000jähriges Bestehen zu feiern. Zeit genug bis dahin, sich ernsthaft mit der Geschichte unseres Stadtteils und seiner drei Ortsteile zu beschäftigen: Eine gedruckte Ortsgeschichte wäre ein Jubiläumsgeschenk für alle Neuhäuser.




Zeit genug auch, um Gras über das Jahr 2016 wachsen zu lassen. ▶ Mehr zu Meinwerk, Adela und 1.000 (oder so) Jahren (PDF 1,1 MB, Version 19. 12. 2017)

Titelseite




Kreis aus bunten Haenden


 Runder Tisch Schloß Neuhaus     Der Runde Tisch hat sich die Aufgabe gesetzt, die Flüchtlingsarbeit in Schloß Neuhaus zu koordinieren; die Mitglieder treffen sich an jedem ersten Donnerstag im Monat um 20.00 Uhr im Roncalli-Haus. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Flüchtlinge in Paderborn: ▶ Mehr zu Verantwortlichen und Ansprechpartnern

(Grafik: ▶ pixabay.com)




Rucksack und Wanderstöcke


 "Orte verbinden" - Pilgern im Erzbistum Paderborn     "Orte verbinden" – das ist der Titel eines Projekts, das dazu einlädt, das Erzbistum Paderborn zu Fuß als Pilger zu erkunden und so neue, auch ungewohnte Orte zu entdecken. Diese Wanderwege werden im Internet vorgestellt; sie verbinden mehrere Orte, zu denen Kirchen, Kapellen und Bildstöcke, aber auch landschaftliche und historische Wegemarken zählen.

▶ Mehr erfahren

(Foto: ▶ pixabay.com)





Erste Seite des aktuellen Pfarrbriefes


Pfarrbrief vom 20. Mai 2018


Terminkalender